zeitschrift
herausgeber
bisherige ausgaben
termine
kontakt
B L Ä T T E R   F Ü R   L I T E R A T U R   U N D   K R I T I K
 
manuskripte

Winter 2008

INHALTSVERZEICHNIS


BARBARA MARIA KLOOS . geprüfte stille
FRANZ HODJAK. Im Schlosspark
MAIK LIPPERT . beim aufschneiden
HANS D. BOETERS . Von oben an bis unten
KORNELIA KOEPSELL . Die Nord-West-Passage
GEROLD EFFERT . Das Kaleidoskop
STEVEN DIEKE. Zugefrorener See

EXKURS I VORARLBERG

ULRIKE LÄNGLE Diese Hundertschaft an Talenten
STEPHAN ALFARE /Meilengewinner
SUSANNE ALGE Stockender Verkehr
KURT BRACHARZ . Dein Wort soll sein
CHRISTIAN FUTSCHER .Der Mann mit dem erschreckenden Witz / Das Motiv des Vogels / Die Karotte / Der Applaus / Eine überkultivierte Maus
WOLFGANG HERMANN Deine Mutter sieht dich
ULRIKE LÄNGLE Zeichen und Wunder Tagespensum Bodenübungen für eine Sphinx
WOLFGANG MÖRTH Die Aussage
EVA SCHMIDT Für alle Fälle
INGO SPRINGERSCHMID 24 Tische für Jean Paul
KUNDEYT SURDUM Als Kind wünschte ich Kein Vorsatz das heute Ausgleich Genugtuung in der Fremde

GÜNTER GENTSCH „Geist bei Frauen hat meist schlimme Folgen.“
JU SOBING Ich gehe manchmal Winterengel
CHRISTIAN BERGMANN Blaues Kleid als Fahne
ROMAN ISRAEL Das Rätsel von der Ankunft des Nachmittags

EXKURS II KÖLN I

MICHAEL SERRER Das verrückte Nest
DIETER KÜHN Dunkler Beginn
ADRIAN KASNITZ schlesische gurken die schwarze kathedrale die verstecke engel über der stadt
BRIGITTE DOPPAGNE Das Haus der Spiegel
SABINE SCHIFFNER eitze georginen und tuberosen das ephemere der schnuckenbestand flötentöne
LEANDER SCHOLZ Ein zweimaliger Anruf
ENNO STAHL Mika oder Das Maß der Dinge

KERSTIN BECKER Als auch die letzten Läden schlossen
GERD KÜNZEL Denkverführungen aphorismen
CHRISTINE DAHL Bilder
CHRISTIANE SCHULZ Der letzte Vorhang Durchfahrt Irritation

KRITIK

MICHAEL WÜSTEFELD Franz Fühmann verirrt sich … (zu: Franz Fühmann. „Das Ruppiner Tagebuch – Auf den Spuren Theodor Fontanes“)
JÜRGEN BRÔCAN Der Schnee beginnt in den Augen (zu: Andreas Altmann. „das langsame ende des schnees“)
FERDINAND BLUME-WERRY Tod als Raum ohne Sprache (zu: Jürgen Kross. „grenzverlauf“)
CLAUDIA FUCHS Über Freiheit schreiben (zu: Sabine M. Krämer „Wie immer“)
WERNER RAUSCHENBACH Panoramamäßig (zu: Christoph Wilhelm Aigner. Die schönen bitteren Wochen des Johann Nepomuk“)
HEINZ WEISSFLOG Und leben nach meinem Gebot (zu: Andreas Reimann „Der trojanische Pegasus“)
UWE GROSSMANN Leise Töne klingen nach (zu: Olaf Velte. „Landmarken“ / Frank Martens. „Kiesel“ / Sibylle Klettinghaus. „rückwärts vorwärts“ / Ina Strelow. „Nachtherz“)
TRISTAN BERGER Leben, brüchig und gefährdet (zu: Christoph Kuhn. „Tatjanas Zimmer“)
KERSTIN BECKER

Zu den Autoren

Inhaltsverzeichnis Jahrgang sieben und acht (2006 / 2007)